Antwort

  • Hohe Qualitätsrichtlinien der NLP-Ausbildungen weltweit vertreten
  • Die Interessen der INLPTA-Trainer weltweit vertreten
  • NLP im Business forcieren

Antwort 

Nein, die INLPTA ist kein Verein, sondern ein Non-Profit-Unternehmen. Das hat viele Vorteile, z.B. kann aufgrund dieser Strukturen sehr schnell und flexibel im Sinne der Mitglieder gehandelt werden.

Antwort

Offizieller Vertreter de INLPTA Europa und INLPTA Deutschland ist Bert Feustel, Herzogstr. 83, 80796 München, erreichbar per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Antwort

Nein, die INLPTA ist ein Non-Profit-Unternehmen, d.h. es nicht Ziel mit der INLPTA Geld zu verdienen. Im Gegenteil: wir investieren viel mehr Geld für die INLPTA als wir durch Mitgliedsbeiträge etc. zur Verfügung haben. Ganz abgesehen von der Zeit, die ehrenamtlich für die INLPTA aufgewendet wird.

Antwort

Die INLPTA wurde 1993 von Wyatt Woodsmall (USA), Bert Feustel (Europa, Deutschland) und Marvin Oka (Asien, Australien) gegründet. Die drei Gründer bilden heute das Board of Directors.